BAUSTOFFINDUSTRIE

Seit über 15 Jahren betätigen wir uns auf dem Gebiet der wärmetechnischen Ausrüstung von Baustoffwerken für Porenbeton, Kalksandstein und auch Ziegel.

Über 15 Baustoffwerke und über 180 Autoklaven, die durch die Richard Hauptmann GmbH & Co. KG komplett wärmetechnisch geplant und ausgerüstet wurden, zeigen, auf welch große Erfahrung wir zurückgreifen können. 

Unsere selbst entwickelte Autoklavensteuerung ist vollständig SPS-geführt und ermöglicht so ein Höchstmaß an Flexibilität. So ist diese bereits in den Bedienersprachen Englisch, Französisch, Russisch, Aserbaidschanisch, Koreanisch, Türkisch ausgeführt worden und kann, auf Kundenwunsch, in jede weitere beliebige Sprache übersetzt werden. Der maximal schnellste Support, auch über Fernwartung, ist jederzeit weltweit möglich.

Die Ausrüstung und Dokumentation wird auf Kundenwunsch mit dem eigenen Firmennamen bzw. -logo versehen.

 

 

 

 

 

 

 

Eine komplett vorgefertigte Dampfverteilungsstationen für eine schnelle und kostengünstige Inbetriebnahme
 
   

 

 

 

 



äußerst robuste, regelgenaue, pneumatische Stellventile gehören zu unserem Lieferprogramm

 

 

 

Zu unserem Lieferprogramm gehören äußerst robuste, regelgenaue, pneumatische Stellventile 
       

 

 

 

nahezu die komplette Ausrüstung für Härtekessel, wie Widerstandsthermometer, Endlagenschalter, Kondensatniveauregelung und Überwachung  usw. können wir liefern

 

 
Wir können nahezu die komplette Ausrüstung für Härtekessel, wie Widerstandsthermometer, Endlagenschalter, Kondensat- niveauregelung und Überwachung usw. liefern

 
   
   

Wichtigste Parameter der Leistungsbeschreibung unserer Härtekesselsteuerung:

  • Sprachumschaltung (Deutsch/ Russisch/ Englisch, weitere Sprachen auf Nachfrage)
  • Skalierung aller Sensoren ist durch den Anwender möglich
  • Scheitel-/Sohleüberwachung, Hysterese einstellbar
  • Alarmausgabe für bauseitig vorhandene optische/akustische Melder  
  • Automatische Kondensatableitung über Mehrstabelektrode
  • Einstellbarkeit einer Druck-Zeitkurvefür jeden Autoklaven
  • kontinuierliche Aufzeichnung der Prozessdaten über 24h/Tag, 30 Tage
  • lückenlose Protokollierung von Stör- und Alarmmeldungen über 24h/Tag, min. 30 Tage (Speicherabhängigkeit)
  • Dokumentation der gefahrenen Produktionsprogramme über 24h/Tag, min. 30 Tage (Speicherabhängig)
  • Zugriff auf alle Daten über Ethernet
  • Ausdruck der dokumentierten Daten ist mit jedem Drucker bzw. PC möglich

   © Copyright Richard Hauptmann GmbH & Co. KG, Bremen